Keyword: Open world

Under a Rock Demnächst !

Open World Survival

Procedural Open World

Ein Survivalspiel in einer riesigen, zufällig und immer neu generierten Open World für 1-10 Spieler.
Erkunde eine geheimnisvolle, farbenfrohe Insel, die von exotischen Kreaturen, riesigen Wildpflanzen und neugierigen Ureinwohnern bevölkert wird.
Errichte dein Lager, enthülle ihre Geheimnisse und überlebe gefährliche Nächte in feindseliger Umgebung.

SETTING
Du bist ein Entdecker des frühen 19. Jahrhunderts und in einer bizarren Welt gestrandet – einem verborgenen Land, das nur wenige kennen und in dem die Evolution etwas anders verlaufen ist.
Dunkle Höhlen, Unterwasser-Regionen und eine gigantische, offene Welt voller einzigartiger Herausforderungen erwarten dich.

DAS ABENTEUER RUFT
Die prozedural generierte Welt macht jeden Spieldurchlauf einzigartig.
Stelle Gegenstände her, bestelle dein Land, fische, erkunde, kämpfe …
Bevorzugst du ein ruhiges, beschauliches Leben am Meer oder legst du dich lieber mit den Ureinwohnern an? Du hast die Wahl!

MACH ES DIR GEMÜTLICH
Beim Lagerbau wählst du aus vielen verschiedenen "Bausteinen", um das Haus, das Dorf oder die Stadt deiner Träume zu errichten.
Du entscheidest, wie groß dein Zuhause wird und wie du es verschönerst.

PUTZIGE, TÖDLICHE FAUNA
Kämpfe gegen eine Vielzahl von Kreaturen oder zähme sie, um sie zu züchten und als Reittiere zu nutzen.
Gezähmte Tiere verfügen über Fähigkeiten, mit denen sie dich beim Erkunden der Insel unterstützen können. Und wenn nicht, dann helfen sie dir, deine Kochkünste zu verbessern.

SEI UNVERWECHSELBAR
Der Charakter-Editor bietet dir jede Menge Optionen zum Erschaffen einzigartiger Charaktere.





Bessere DayZ-Alternative? Hardcore-Survival-Game klettert Steam-Charts hinauf

"No One Survived"

Bild Quelle: Spieletipps.de

Die Hochphase der Zombie-Survival-Games liegt schon einige Jahre zurück, dennoch gibt es immer wieder erfolgreiche Spiele, die das beliebte Thema bedienen. Jetzt macht ein Titel auf Steam auf sich aufmerksam, der noch in der Early-Access-Phase steckt, sich mit seinem realistischen und herausfordernden Gameplay aber einen Platz in den Topsellern der Charts verdient.

Neues Zombie-Survival-Game begeistert die PC-Spieler

Die aktuellen Steam-Topseller werden nach wie vor von Hogwarts Legacy angeführt, doch in den Top 10 reiht sich jetzt ein vielversprechendes Survival-Game mit viel Potential ein (Quelle: Steam-Topseller).

So empfinden es zumindest die vielen PC-Spieler, die sich No One Survived zugelegt haben. Das Open-World-Spiel ist seit dem 14. Januar erhältlich und wird von einem kleinen Entwickler-Team gestemmt.

Optisch erinnert es stark an den Zombie-Hit DayZ und auch das harte Überleben steht hier im Mittelpunkt. Jahreszeiten, Wetterbedingung, die korrekte Zubereitung von Mahlzeiten, Einnahme von Medikamenten und vieles mehr verlangen eure gezielte Konzentration, um nicht ins Gras zu beißen.

Die Möglichkeiten sind so vielfältig und detailliert, das fast von Mikromanagement gesprochen werden kann. So berichten Spieler in den Rezensionen, dass der Einstieg etwas mühselig ist.

Die vielen Menüs und Einstellungen können leicht überfordern. Beim Crafting-Anteil unterscheidet sich No One Survived am stärksten von einem DayZ. Ähnlich wie in Valheim, könnt ihr hier mehr Wert auf effektives Housing und eine gut versorgte Basis legen.

Was halten die Steam-Spieler von No One Survived?

Obwohl sich No One Survived erfolgreich in die Steam-Topseller kämpfen kann, sieht die Bewertung zum Crafting-Game eher durchwachsen aus. Aktuell hat es 76 Prozent positive Wertungen.

Viele haben ihre Freude mit dem Spiel, setzen aber auf das große Potential. Denn aktuell ist No One Survived in einer Early-Access-Phase, die man dem Spiel durchaus noch anmerkt.

Eine große Schwierigkeit sehen viele in den fehlenden Erklärungen, ein Tutorial wird hier gewünscht. Und auch das Bau- und Crafting-Menü sei noch sehr unbalanciert und sperrig.

Immerhin: Die Begegnungen mit Zombies überzeugen auf ganzer Linie. Bewegungen und Sounds seien gut umgesetzt und mögliche Horden an Untoten machen es besonders spannend. Am besten schnappt ihr euch laut Spieler einen Freund, um das Open-World-Game im Koop zu genießen.





Skull & Bones: Release, Multiplayer, Gameplay - Alle Infos

Ubisoft hat endlich mehr Details zu Skull & Bones enthüllt. Hier findet ihr alle aktuellen Informationen zum Gameplay, dem Multiplayer, dem Release und noch mehr.

Bild Quelle: gamestar

Ubisoft hat nach einer langen Zeit der Totenstille endlich wieder Skull & Bones vom Grund des Meeres gehoben. Das Piraten-Spiel hat endlich mit neuen Informationen aufgewartet und gezeigt, dass die Arbeiten daran nicht gestorben sind.

In diesem Artikel fassen wir für all euch Leichtmatrosen die wichtigsten Details zusammen. Wenn ihr also gar nicht abwarten könnt, bald mit eurem eigenen Schiff in See zu stechen, zu plündern, zu rauben und euch die schwarze heimtückische Seele auszureißen, dann findet ihr hier alles, was ihr im Vorfeld wissen müsst.

Wann ist der Release?

Die wichtigste Frage beantworten wir zuerst: Skull & Bones soll am 8. November 2022 erscheinen. Damit befand sich der Titel seit seiner Ankündigung noch ganze fünf Jahre in Entwicklung.

Auf welchen Plattformen erscheint Skull & Bones?

Skull & Bones wird ein reiner Next-Gen-Titel. Besitzer der letzten Konsolengeneration gehen also leer aus. Auch auf dem PC wird Skull & Bones nicht auf jeder Plattform erscheinen. Wie mittlerweile bei Ubisoft typisch, wird Skull & Bones Ubisoft- und Epic-exklusiv.

Hier eine Übersicht zu allen Plattformen:

  • PC: Ubisoft Store
  • PC: Epic Game Store
  • PlayStation 5
  • Xbox Series X/S
  • Stadia
  • Welche Editionen gibt es?

    Ihr könnt zwei verschiedene Editionen von Skull & Bones kaufen. Entweder entscheidet ihr euch für die Standard-Edition, die nur das Hauptspiel enthält, oder ihr greift zur Premium-Edition. Teil der Premium-Edition ist die »Ballade von Blood Bones«-Kollektion, womit ihr einen einzigartigen Skin und 11 Schiffsverzierungen abgreift.

    Zusätzlich bekommen Käufer der Premium-Edition noch zwei zusätzliche Missionen, ein digitales Artbook, den Soundtrack und ein Kaperbrief-Token.

  • Wie funktioniert der Multiplayer und gibt es Singleplay?

    Auch wenn Skull & Bones als Multiplayer-Spiel angelegt ist, könnt ihr das Spiel auch komplett alleine erleben. In der Regel teilt ihr euch die Open World aber mit anderen Spielerinnen und Spielern. Oder ihr trefft euch für eine gemeinsame Koop-Runde. Allerdings werdet ihr dann nicht wie bei See of Thieves gemeinsam ein Schiff lenken, sondern jeder steuert sein eigenes.

    Falls ihr euch lieber mit anderen Menschen anlegt, könnt ihr auch PvP-Gefechte austragen. Solche Schiffschlachten sollen ein hohes Risiko bergen, aber potenziell eben auch sehr viel Beute einbringen.

    Was gibt es in der Open World?

    Die Spielwelt von Skull & Bones ist ein fiktives Gebiet im Indischen Ozean. Hier könnt ihr mit eurem Schiff das Meer abfahren und verschiedene Piraten-Verstecke besuchen. Nur in den Piraten-Verstecken könnt ihr von Bord gehen, andernfalls bleibt ihr an Deck eures Schiffes. Zu tun gibt es im Indischen Ozean aber einiges. Hier sind die bekannten Aktivitäten:

  • Aufträge: Ihr könnt von anderen Piraten in der Welt Aufträge annehmen, und so euren Ruhm erhöhen und natürlich Beute machen. Aufträge können darin bestehen, etwas herzustellen, Schiffe zu jagen oder Schätze zu finden.
  • Plündern: Ihr könnt jederzeit Ausschau nach beladenen Handelsschiffen halten und einen Angriff wagen. Wird das Schiff versenkt, fällt die Ausbeute aber etwas kleiner aus, als wenn ihr ein Entermanöver wagt. Das Entermanöver läuft jedoch automatisch ab.
  • Stürme: Während ihr den Indischen Ozean durchquert, können schwere Stürme auftreten und euer Schiff in Seenot bringen. Dazu gehören neben heftigen Winden auch gewaltige Wellen.
  • Schatzsuchen: Mithilfe von Schatzkarten könnt ihr nach versteckten Truhen in der Welt suchen.
  • Forts: Neben Angriffen auf Handelsschiffe, dürft ihr auch ein militärisches Fort unter Beschuss nehmen. Diese schwer bewaffneten Burgen sind nur schwer zu knacken. Anders als in Assassin's Creed: Black Flag, dürft ihr die Festung danach aber nicht zu Fuß stürmen.
  • Dynamische Events: Immer wieder kann es zu zufälligen Ereignissen in der Spielwelt kommen, die neue Gelegenheiten bieten. Ihr könntet etwa auf einen gut bewachten, aber eben auch reich beladenen Handelskonvoi stoßen.
  • Welche Schiffs-Klassen gibt es?

    In Skull & Bones könnt ihr eure Piraten mithilfe des Ruhm-Systems aufstufen und auf diese Art euer Schiff upgraden. Es gibt aber auch allgemeine Schiffs-Klassen, die ihr nach und nach freischaltet. Bekannt sind bislang nur eine Handvoll an verschiedenen Schiffstypen:

  • Frachtschiffe haben natürlich den meisten Platz für Beute an Deck, sind aber eben nicht besonders schnell unterwegs.
  • Navigations-Schiffe sind die schnellsten Kähne im Indischen Ozean, aber bieten nur wenig Platz im Lagerraum und sind leicht zu versenken.
  • Feuerkraft-Schiffe richten dank zahlreicher Kanonenluken den meisten Schaden an, sind aber alles andere als leicht zu manövrieren.
  • Jedes Schiff könnt ihr individuell mit Kanonen jeder Art ausrüsten, darunter auch exotische Waffen wie Flammen- oder Raketenwerfer. Auch die Panzerung legt ihr selbst fest.

    Gibt es eine Beta?

    Ob und wann eine öffentliche Testphase stattfindet, ist noch nicht bekannt. Ihr könnt euch aber bereits jetzt auf der Website für sogenannte Live Tests registrieren.





.

UNTERSTÜTZE UNS

Teamspeak 46.20.46.83:10147

Instant Gaming

Statistik
Online: 3
Heute: 44
Gestern: 170
Monat: 3912
Jahr: 26468
Registriert: 47
Gesamt: 126540